Ägypten

Die Klasse 7R3 stellte das Land Ägypten vor. Ihr Angebot nannte sich „Angeln im Nil“. Dazu hatten die Schülerinnen und Schüler im Rondell in Zeitungspapier eingewickelte Geschenke verteilt. Für 5 Cent konnte man mit einer Angel nach diesen Geschenken „fischen“. Darunter waren Kleinigkeiten wie Stifte, aber auch größere Gewinne wie Bücher. Somit zeigt dieses Angebot sowohl, dass es viele Schätze in Ägypten zu finden gibt, aber auch, wie verschmutzt der Nil ist.

DSC_1082

 

 

Griechenland

Die Klasse 6G2 präsentierte Griechenland in ihrem Klassenzimmer, dort führten sie einige kurze Rollenspiele vor. Darin ging es um griechische Sagen. Die Aufführungen fanden jeweils um 14.30 und 16.30 Uhr statt. Für ihre Stücke waren alle Schülerinnen und Schüler in Togen gehüllt und hatten die Waffen der griechischen Sagenhelden nachgebastelt. Außerdem war der Raum mit kleinen, vergoldeten Statutuen und der blau- weißen Griechenlandflagge dekoriert.

 

Hawaii

Die Insel Hawaii wurde von der Klasse 8G3 präsentiert. Vor dem Eingang von Ursula verkauften die Schülerinnen und Schüler Cocktails. Fünf verschiedene gab es zur Auswahl, darunter bekannte Klassiker wie Pina Colada – nur alkoholfrei. Als Deko hingen am Stand Bilder von bunten Cocktails und auf dem Tisch waren Muscheln und die typischen Hawaiiketten, die die Schüler auch um den Hals trugen, verteilt.

 

 

Jamaika

Die Klasse 8G1 präsentierte Jamaika. Hier verkauften sie Schoko-Frucht-Spieße und flochten Haarsträhnen mit bunten Wollfäden ein. An ihrem Pavillon hingen bunte Plakate mit Informationen und Fakten rund um die Kultur, Politik und Geografie von Jamaika. Dekoriert war der Stand zusätzlich mit bunten Servietten auf den Tischen und bunten Girlanden und Lichterketten.

DSC_1067

 

Rumänien

Die Klasse 6G1 hatte passend zu ihrem ausgewählten Land Rumänien ein Gruselparcour aufgebaut. Gleich am Eingang wurde man von zwei furchteinflößend verkleideten Türstehern empfangen. Im Parcour befanden sich gruselige Gegenstände wie Spinnen oder Folien, die unheimlich raschelten. Außerdem war der Raum mit Geistern, aufgemalten Vampiren und Plakaten über Dracula dekoriert. Nebenbei lief Gruselmusik.

Einige Schülerinnen und Schüler haben zudem Muffins und Kuchen, die ebenfalls passend zum Motto dekoriert sind, gebacken. Diese wurden gegen eine kleine und freiwillige Spende ausgegeben. Außerdem bieteten ein paar Schülerinnen Kinderschminken an.